Corona

Information von Bischof Chalupka betreffend Gottesdienste ab 1. Juli 2021

Liebe Schwestern und Brüder!
„Gott ist nicht ferne von einem jeden unter uns. Denn in ihm leben, weben und sind wir.“ (Acta 17,27)

Gott, der Liebhaber des Lebens, hat uns durch die letzten Monate begleitet und tut dies auch in diesem Sommer, wie uns der Monatsspruch des Monats Juli zusichert.
Die Aufhebungen von Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie haben auch Auswirkungen auf das gottesdienstliche Leben.
Gestern ist auch die Vereinbarung der Regierung mit den Kirchen und Religionsgemeinschaften ausgelaufen und es wurden keine weiteren verbindlichen Schutzmaßnahmen für öffentliche Gottesdienste vereinbart. Da Zusammenkünfte zur Religionsausübung von der staatlichen Verordnung ausgenommen sind, gibt es daher keine zwingenden Vorgaben mehr für öffentliche Gottesdienste. Ein Mindestabstand und das Tragen von FFP2-Masken oder eines Mund-Nasen-Schutzes sind nicht mehr vorgeschrieben, sind aber weiterhin – je nach örtlicher Gegebenheit – empfohlen.
Obwohl die epidemiologische Lage derzeit entspannt ist, kann die Pandemie leider noch nicht als ausgestanden betrachtet werden. Die Kirchenleitung und die Regierung ersuchen daher die Gemeinden, weiterhin verantwortungsbewusst freiwillig der Lage entsprechende Schutzmaßnahmen zu treffen. Eine Orientierungshilfe können die staatlichen Regeln für Zusammenkünfte sein und bekannte Maßnahmen wie ausreichend Desinfektionsmittel, nötigenfalls Mund-Nasen-Schutz oder zum Beispiel ein Begrüßungsdienst. Gottesdienstbesucher und Gottesdienstbesucherinnen sollen aber weiterhin keinen Nachweis erbringen müssen, dass sie getestet, geimpft oder genesen sind – was wiederum für die Beibehaltung von Schutzmaßnahmen spricht.

Für alle anderen Bereiche abgesehen von den Gottesdiensten gelten die allgemeinen staatlichen Bestimmungen. Informationen dazu finden sich in den FAQ auf https://evang.at/faq-corona/ und auf der Seite des Gesundheitsministeriums unter https://www.sozialministerium.at/.
Ich danke Ihnen und Euch für die Sorgfalt und Vorsicht, mit denen Gottesdienste und Gemeindeleben bisher gestaltet wurden und wünsche allen einen schönen und erholsamen Sommer, in dem das Leben und Weben und Sein mit Gott und den Menschen in den Vordergrund rücken kann.

Bleibt behütet
Ihr/Euer Bischof Michael Chalupka

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close